Ohrenarzt untersucht Patienten

68.000 € Steuern sparen – dank einer Familiengesellschaft

Ohrenarzt untersucht Patienten

Ein Arzt suchte uns auf. Er war Mitte 50, verheiratet und hatte drei erwachsene Kinder. Diese befanden sich teilweise noch in der Ausbildung. Auf den ersten Blick schienen die Vermögensverhältnisse des Arztes solide aufgebaut. Er besaß fünf Immobilien, die er alle ohne Kredit finanziert hatte. Auch ein passender Versicherungsschutz bestand. Im Laufe der Zeit hatte der Arzt einiges an Steuerwissen angehäuft. Wegen der hohen Einkommensteuer von jährlich 80.000 € konsultierte der Arzt einen Steuerberater – ohne nennenswerte Fortschritte. Weiterlesen