Mehr als Steuern sparen und Altersvorsorge: die Ärzte-Steuerstudie 2019

4.5 Sterne aus 4 Bewertungen

Logo der Ärzte-Steuerstudie

Gibt es die ideale Altersvorsorge für selbstständige Ärzte? Wann ist der beste Zeitpunkt, um die Praxisnachfolge zu regeln? Gibt es auch eine betriebliche Altersvorsorge für Ärzte mit der eigenen Praxis?
Besonders in den letzten Monaten haben uns vermehrt Fragen wie diese von niedergelassenen Ärzten erreicht. Es ist erstaunlich, dass derart existenzielle Themen noch keinen Platz in der medizinischen Ausbildung gefunden haben. Selbst die spärlichen Weiterbildungsangebote können jeweils nur einen kleinen Teilbereich abdecken. Herkömmliche Finanzdienstleister, Asset Manager oder Unternehmensberater geben keine zufriedenstellenden Antworten, da sie sich lediglich um ihren Bereich kümmern. Wir sehen hier also einen riesigen Bedarf an fundierten, verständlichen und vor allem umfassenden Antworten auf die drängendsten Fragen von niedergelassenen Ärzten. Daher beginnen wir in diesem Jahr deutschlandweit die Ärzte-Steuerstudie.

Im Rahmen der Ärzte-Steuerstudie treffen wir uns an mehreren Standorten mit Medizinern und führen Gespräche. Ziel ist es, zu erfahren, mit welchen finanziellen Herausforderungen niedergelassene Ärzte in Deutschland zu kämpfen haben. Im Gegenzug möchten wir den finanziellen Wissensstand in der deutschen Ärzteschaft ausbauen und alte Missverständnisse aufklären.

Zwei entscheidende Themenblöcke: erheblich Steuern sparen und die beste Altersvorsorge für Ärzte

Ein großer Bereich ist das Thema Steueroptimierung. In der Regel wünschen sich Ärzte mehr Netto vom Brutto. Deshalb fragen uns viele Mediziner, ob es auch spezielle Steuertipps für Ärzte gibt oder sie allgemein von Steuervorteilen profitieren können. Bei vielen Fragen geht es darum, wie Mediziner mit der Praxisimmobilie Steuern sparen können:

  • Wie kann ich den Praxiskauf am effektivsten steuerlich absetzen?
  • Kann ich auch beim Praxisverkauf Steuern sparen?
  • Welches Optimierungspotenzial bietet die Praxisimmobilie bei der Steuererklärung für Ärzte?

In den Gesprächen wird es ebenfalls um die Altersvorsorge für Ärzte gehen. Wir haben festgestellt, dass unter Medizinern viel Unsicherheit herrscht. Das beweisen uns typische Fragen wie diese:

  • Wie sieht die ideale Altersvorsorge für selbstständige Ärzte aus?
  • Gibt es auch eine betriebliche Altersvorsorge für Ärzte mit der eigenen Praxis?
  • Wie kann ich als Arzt die finanzielle Absicherung der Ehefrau gewährleisten?

Neben dem Senken der Steuerlast und der Altersvorsorge für Ärzte werden erfahrungsgemäß auch weitere Themen eine Rolle spielen. Oft taucht zum Beispiel die Frage auf, welche langfristigen Kosten bei der Praxisübernahme auf Ärzte zukommen. Viele Mediziner interessiert auch, welche Vor- und Nachteile es hat, als Freiberufler freiwillig Gewerbesteuer zu zahlen. Nicht zuletzt scheint ebenso der Bereich Unternehmensnachfolge vielen niedergelassenen Ärzten Angst zu machen.

Stellen auch Sie sich häufig diese Fragen? Dann nehmen Sie an der Ärzte-Steuerstudie teil. Rufen Sie uns unter 0340 / 850 757 30 an oder schreiben Sie uns gerne eine Nachricht.

Obligatorischer Hinweis zur Rechts- und Steuerberatung

Sämtliche Informationen zu dem vorstehenden redaktionellen Text wurden gemeinsam mit der BOISSIER legal Rechtsanwaltsgesellschaft mbH erarbeitet. Damit ist keine Rechts- oder Steuerberatung durch Monetaris verbunden.