Was ist ein MVZ?

Praxisschild mit der Aufschrift "MVZ"

Ein medizinisches Versorgungszentrum (MVZ) ist eine Einrichtung zur ambulanten Versorgung von Patienten. Ein MVZ beinhaltet mehrere Praxen und stellt neben Einzelpraxen, Gemeinschaftspraxen und Praxisgemeinschaften die jüngste Organisationsform niedergelassener Ärzte dar.

Zulassung

Zur Gründung eines MVZ bedarf es der Zulassung über den Zulassungsausschuss der zuständigen Kassenärztlichen Vereinigung. Es gelten folgende Zulassungsvoraussetzungen:

  • Gründer eines MVZ dürfen nur Ärzte, Psychotherapeuten, Krankenhäuser, Erbringer nichtärztlicher Dialyseleistungen, Kommunen oder zugelassene gemeinnützige Träger sein.
  • In jedem Fall benötigt man mindestens zwei halbe vertragsärztliche Zulassungen, um ein MVZ gründen zu dürfen.
  • Im Gesellschaftsvertrag wird ein ärztlicher oder psychotherapeutischer Leiter genannt.
  • Als Rechtsform können Ärzte eine Personengesellschaft (etwa eine GbR), eine eingetragene Genossenschaft oder eine GmbH wählen.
  • Alle MVZ-Gesellschafter übernehmen eine Bürgschaft.

Vorteile eines MVZ

Ein MVZ bietet für Ärzte vielfältige Vorteile. So können etwa in einem MVZ beliebig viele Ärzte im Angestelltenverhältnis arbeiten. Dies vereinfacht langfristig die Praxisnachfolge und den erfolgreichen Praxisverkauf der einzelnen Arztpraxis enorm. Darüber hinaus dürfen in einem MVZ Ärzte mit nichtärztlichen Heilberufen kooperieren.

Daneben versprechen sich Ärzte von der MVZ-Gründung wirtschaftliche und steuerliche Vorteile gegenüber herkömmlichen Organisationsformen. Viele Vorteile betreffen nicht nur das MVZ, sondern gelten auch für die einzelne Arztpraxis, die als GmbH firmiert. Eine Auflistung aller Argumente, die für die MVZ-Gründung sprechen, lesen Sie in unseren Blog-Beitrag zu den Vorteilen einer MVZ-Gründung.

Obligatorischer Hinweis zur Rechts- und Steuerberatung

Sämtliche Informationen zu dem vorstehenden redaktionellen Text wurden gemeinsam mit der BOISSIER legal Rechtsanwaltsgesellschaft mbH erarbeitet. Damit ist keine Rechts- oder Steuerberatung durch Monetaris verbunden.

Der Autor: Niels C. Fleischhauer ist Gesellschafter für Unternehmenskommunikation von Monetaris