Was ist Steueroptimierung?

Überraschter Mann liest seinen Steuerbescheid

Steueroptimierung ist die aktive Nutzung von Steuergestaltungsmodellen, um legal Steuern zu sparen. Steueroptimierung kann von Privatpersonen und als Steuerplanung im Unternehmen eingesetzt werden. Sie ist grundsätzlich für alle Steuerarten möglich, eignet sich aber vor allem zur Senkung regelmäßiger Ertragsteuern – bei Freiberuflern wie Ärzten etwa die Einkommensteuer oder teilweise auch die Gewerbesteuer.

Die Steuerlast ergibt sich aus dem Zusammenspiel von Steuerbemessungsgrundlage und Steuersatz. Eine klassische Strategie der Steueroptimierung ist also, mindestens einen dieser beiden Faktoren zu beeinflussen. Für Freiberufler wie Ärzte eignen sich hierzu ganz besonders die freiwillige Bilanzierung und die Änderung der Rechtsform der Arztpraxis. Ein weiteres probates Mittel zur Steuerreduzierung besteht darin, die Steuervorauszahlung zu ändern beziehungsweise zu senken. Somit verfolgt die Steueroptimierung auch das Ziel der Erhöhung der Liquidität – indem Ärzten nach ihrer Steuererklärung viel mehr Netto vom Brutto bleibt.

Obligatorischer Hinweis zur Rechts- und Steuerberatung

Sämtliche Informationen zu dem vorstehenden redaktionellen Text wurden gemeinsam mit der BOISSIER legal Rechtsanwaltsgesellschaft mbH erarbeitet. Damit ist keine Rechts- oder Steuerberatung durch Monetaris verbunden.